Wir wünsche eine schöne Weihnachtszeit


Das Theaterhaus Vaihingen e.V. wünscht eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise der Liebsten!

Wir bedanken uns bei euch für ein tolles, wenn auch nicht immer einfaches Jahr 2021.

Ein Jahr mit tollen Ereignissen und auch Herausforderungen neigt sich dem Ende. Deshalb wollen wir kurz inne halten und uns daran freuen, was dieses Jahr alles möglich war.


Beginnend mit einer bisher unbekannten Online-Weihnachtsfeier im Januar, welche uns die Möglichkeit eröffnet hat, auch weiter entfernte Mitglieder wieder zu sehen (wenn auch nur 2-Dimensional).

Weiter ging es mit Online-Proben für "Die Physiker", die glücklicherweise gegen späteres Frühjahr in Präsenzproben mündeten, sodass wir tolle 8 Aufführungen auf der Kirchentreppe genießen durften.

Das restliche Jahr lag leider etwas im Schatten der aktuellen Lage, nichtsdestotrotz haben wir uns, solange es vertretbar war, mit unseren jüngeren Mitgliedern getroffen und kleine Märchen einstudiert, die im nächsten Jahr ihre Chance zur Aufführung suchen.

Zusammenfassend hatten wir trotz aller Widrigkeiten ein tolles Theaterjahr 2021 und freuen uns sehr auf das, was das nächste Jahr uns bringen wird.

In diesem Sinne:
Kommt gut und gesund ins neue Jahr 2022!

PS: Möchtest du Mitglied werden? Hier findest du unsere Beitrittserklärung :-)

Veränderungen im Vorstand & Beirat

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wählte der Verein einen neuen Vorstand - Claudia Zeller hört nach 15 Jahren auf und übergab an Nico Wasserbäch (neuer 1. Vorstand) und Annika Eckert (neue 2. Vorständin) 

 

„Es ist an der Zeit für einen Wechsel“ so Claudia Zeller, langjährige Vorständin des Vereins. Auf der jährlich stattfindenden Hauptversammlung sprach sie mit einem weinenden und einem lachenden Auge zu den Mitgliedern. Ganz leicht fiel es ihr nicht, schließlich war sie 15 Jahre im Vorstand und führte den Verein durch sämtliche Höhen und Tiefen. Dabei ging sie immer ruhig und besonnen vor. „Das Theaterhaus hat eine neue, wunderbare Bleibe gefunden, wir stehen finanziell ganz gut da und auch das Miteinander im Verein ist so harmonisch und eingeschworen, wie schon lange nicht mehr“, so Zeller. Deshalb kann sie ruhigen Gewissens an die beiden langjährigen Vereinsmitglieder Nico Wasserbäch (bisher 2. Vorstand) und Annika Eckert abgeben. Kassierer ist weiterhin Florian Steffens. Das neue Trio wurde einstimmig gewählt. Der neue Vorstand bedankte sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. „Wir wollen (genau wie Claudia Zeller) den Verein voranbringen, das Theaterhaus weiterentwickeln und das Wichtigste dabei nie aus den Augen verlieren: Spaß am Theater haben und somit die Zuschauenden in eine andere Welt entführen“ so Wasserbäch nach der Wahl zum neuen ersten Vorstand des Vereins. Nico Wasserbäch und Annika Eckert kamen 1998 zum Verein; beide begannen mit kleinen Nebenrollen. Jahr für Jahr wuchsen ihre Aufgaben. So ist Eckert ein fester Bestandteil des Schauspielensembles, führte Regie, leitete mehrere Produktionen und hatte zudem das Amt der Schriftführerin inne. Wasserbäch ist ebenfalls Teil des Schauspielensembles, leitete mehrere Produktionen und hat eine große Expertise im Bereich der Regie (u.a. „Jedermann“, „Die Physiker“ und „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"). "Auch privat verstehen wir uns bestens - wir schätzen uns sehr und vertrauen uns blind“, so Eckert. Im Beirat gab es kleine Veränderungen; neu hinzugekommen ist Benjamin Reutter. Er besteht nun aus Sandra Cwerenz, Josephin Gerlach, Gordana Prokosch, Benjamin Reutter und Michael Dohrmann. 

Zum Dank gab es nicht nur Blumen (v.l.n.r.) Annika Eckert, Claudia Zeller, Nico Wasserbäch, Florian Steffens Foto: Thomas Happel